Presseartikel

12.09.2021 Familientag

Verein VII. Lichtloch e.V.  & Siedlerverein Erzwäsche Halsbrücke e.V.

„So ein Tag, so schön wie der 12. September …“, ja diesen Satz haben die Vereinsmitglieder der Vereine VII. Lichtloch und Siedlerverein Erzwäsche zum „Familientag“ und dem „Tag des offenen Denkmals“ ganz oft von den Besuchern gehört und sich natürlich sehr darüber gefreut. Es war einfach der perfekte Tag, für Familien mit ihren Kindern in Halsbrücke, welche sich bei der großen Auswahl zwischen den verschiedenen Angeboten mit Spiel, Sport, Basteln und Spaß kaum entscheiden konnten. Für strahlende Kinderaugen sorgten auch die gewonnenen Preise beim Spiel oder die selbst gefertigten Bastelarbeiten.

     

Am VII. Lichtloch wurde die Veranstaltung vom Bürgermeister, Herrn Beger eröffnet und die Freiberger Blasmusikanten sorgten für gute Stimmung bei den Besuchern. Gleich von Beginn an waren stolze, kleine Reiter zu sehen, die hoch zu Ross eine schöne Runde durch die Natur genossen. Jede Stunde ertönte eine Glocke und rief die Kinder ins Zelt zum Marionetten-Theater, wo der lustige Affe, die Prima Ballerina oder der Clown die Lachmuskeln strapazierten, es gab viel Beifall und sogar die Rufe für eine Zugabe wurden erhört.

Beim Kinderschminken musste man sich anstellen, denn viele wollten besonders hübsch aussehen und dann noch ein selbst bemaltes T-Shirt, da kommt mir keiner besser daher. Bemalt wurden aber auch Teller, Schüsseln, Tassen aus Porzellan, welche nach einer kurzen Zeit im Brennofen als ein ganz persönliches Stück mit nach Hause genommen wurden. Die mit Helium gefüllten, bunten Luftballons stiegen in den sonnigen Himmel, mit dem Wunsch des Absenders vielleicht eine Antwort zu erhalten. Nicht ganz so hoch, doch ebenso schön anzusehen, schwebten farbenfrohe Seifenblasen in der Luft.

         

Heiß ging es für Groß und Klein in der Bergschmiede zur Sache, wo Kinder selbst mal das Schmieden probieren konnten. Auch die Führungen im Schachthaus mit der Sonderausstellung und das Schauschnitzen fanden viele Interessenten.

Etwas später eröffneten der Bürgermeister Herr Beger und Herr Lindner, Vorsitzender des Klosterbezirk Altzella, die Veranstaltung des Siedlervereins Erzwäsche. Ein Programm der besonderen Art der KiTa Halsbrücke folgte und lockte die Zuschauer in ihren Bann, eine abwechslungsreiche Darbietung des Zirkusprojektes mit Diabolo-Show, Clownerie und Reifenkür. Für besondere Aufmerksamkeit sorgte eine Abordnung der Freiberger Bergparade sowie das Bergmusikkorps Saxonia Freiberg. Das Orchester sorgte lange Zeit für die musikalische Umrahmung dieses bedeutenden Tages. Weiterhin überreichte die Saxonia Freiberg Stiftung verschiedene Spenden. Bei einem Programm zur Präsentation der historischen Uniformen wurden die Zuschauer in die Blütezeit des Bergbaus und der Verhüttung zurückversetzt.

Mit Freude und Entdeckergeist weckte der Neugier-Express Tiebel das Interesse der Kinder, Naturwissenschaften einfach zu verstehen. Am Personenflaschenzug konnten sie sich selbst oder eben ihre Eltern hochheben, die unbestechliche Dezimalwaage ermittelte die Masse nach alter Technik, am Mini-Fahrrad-Karussell trieben kräftige Kinder mit Muskelkraft ein Baufahrzeuge-Karussell an, um nur einige Exponate anzuführen. Das Bergbau-Kehrradmodell verdeutlichte die grundlegende technische Bergbauhistorik verständlich, so dass nicht nur die Kinder begeistert zusahen.

           

Selbst kreativ werden konnten die Kleinen am Bastelstand beim Gestalten verschiedener Andenken. Auch die Scheidebank erfreute sich großer Beliebtheit. Sicher mit Schutzbrille und traditionellem Gewand ausgestattet konnten hier Erze des Halsbrücker Reviers von taubem Gestein getrennt werden.

Für etwas Ruhe im Trubel sorgte das Lagerfeuer, schmeckte doch das selbst gebackene Stockbrot mit Marmelade nach Omas Rezept einfach köstlich. Und auch an der Erzwäsche stiegen mit Helium gefüllte, bunte Luftballons in den Himmel und schwebten farbenfrohe Seifenblasen in der Luft.

Ein herzliches Dankeschön allen Vereinsmitgliedern des VII. Lichtlochs und dem Siedlerverein Erzwäsche sowie den freundlichen Helfern für die geleistete Arbeit, die zum Gelingen eines tollen Tages beigetragen haben!  Gleichzeitig bedanken sich beide Vereine bei dem Förderverein Montanregion Erzgebirge, der LEADER- Region Klosterbezirk Altzella und dem Bauhof der Gemeinde Halsbrücke für die Unterstützung des Familientages. Wir sind uns einig, dass solche Familientage oder ähnliche Veranstaltungen in Halsbrücke gut ankommen und Wiederholungen von den Besuchern gewünscht sind.

Mit herzlichem Glück Auf!

Thurid Dittrich                      Diana Freytag

Verein VII. Lichtloch           Siedlerverein Erzwäsche